zum Inhalt springen

Prof. Dr. Karl-Joachim Hölkeskamp

Historisches Institut
Abteilung Alte Geschichte
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Philosophikum, Raum 4.119
Tel.:  0221-470 2521
Fax: 0221-470 5935

ala20(at)uni-koeln.de

Aktuelles

Karl-Christ-Preis für Prof. Dr. Elke Stein-Hölkeskamp und Prof. Karl-Joachim Hölkeskamp

Prof. Dr. Elke Stein-Hölkeskamp und Prof. Karl-Joachim Hölkeskamp sind 2017 die Preisträger des Karl-Christ-Preises für Alte Geschichte. Die öffentliche Verleihung findet am 29. April 2017 um 16. Uhr in der Abguss-Sammlung der Universität Frankfurt (Norbert Wolheim-Platz 1) statt.

Die Preisträger sprechen zu den Themen: "Ethos - Ehre - Exzellenz. Antike Eliten im Vergleich".

Sprechstunde

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemesters 2017: 

 Montag, 2.10.2017, 10-12 h, Raum 4.119 (Philosophikum).

Bitte tragen Sie sich in die Liste ein.

Im Wintersemester 17/18 finden die Sprechstunden montags von 12-13.30 h statt.

Veranstaltungen + ILIAS

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18

Materialien zu den Veranstaltungen in ILIAS

Prüfungslizenzen

  • Bachelor
  • Master
  • Magister
  • Staatsexamen
  • Promotion

Kurzbiografie

25. Juli 1953 geb.

1972-1981
Studium in Bochum und Oxford (Geschichte, Englische Philologie, Philosophie, Pädagogik und Klassische Altertumswissenschaften, Stipendiat des British Council und der Studienstiftung des Deutschen Volkes)

1979
Erste philologische Staatsprüfung in Geschichte und Englisch in Bochum

1981-1987    
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Arbeitsgruppe Althistorische Hilfswissenschaften

1984
Promotion zum Doktor der Philosophie in Bochum im Fach Alte Geschichte

1987-1991
Moses and Mary Finley Research Fellow in Ancient History, Darwin College, Cambridge

1990
Master of Arts, University of Cambridge

1990-1992
Affiliated Lecturer, Faculty of Classics, University of Cambridge

1991
Habilitation an der Fakultät für Geschichtswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum

1991-1992
Junior Fellow, Harvard Center for Hellenic Studies, Washington, D.C.

1991-1994
Privatdozent, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

1993-1994
Postdoc Stipendiat der Fritz Thyssen Stiftung

1994-1995
Universitätsprofessor für Alte Geschichte an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Institut für Altertumswissenschaften

seit 1995
Universitätsprofessor für Alte Geschichte an der Universität zu Köln, Institut für Altertumskunde (IfA), seit 2009 Historisches Institut - Abteilung Alte Geschichte. 2000: Ruf an die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main - abgelehnt. 2001: Ruf an die Ludwig-Maximilians-Universität München - abgelehnt

1998-2004
Mitglied des Graduiertenkollegs an der Philosophischen Fakultät „Vormoderne Konzepte von Zeit und Vergangenheit“

2002-2004
Sprecher des Graduiertenkollegs

2005-2006
Forschungsstipendium am Historischen Kolleg, München

2008
Professeur invité, Université Paris I Panthéon-Sorbonne

2013
Fellow am Internationalen Kolleg MORPHOMATA. Genese, Dynamik und Medialität kultureller Figurationen, Universität zu Köln

2017
Karl-Christ-Preis für Alte Geschichte zusammen mit Prof. Dr. Elke Stein-Hölkeskamp

Publikationen

Forschungsgebiete

Griechische Geschichte

  • Der östliche Mittelmeerraum von der Bronzezeit bis zum Archaikum
  • Die Entstehung der Polis
  • Gesetzgebung im archaischen und klassischen Griechenland

Römische Geschichte

  • Die politische Kultur der klassischen Republik
  • Mentalitätsgeschichte der republikanischen Aristokratie
  • Begriffsgeschichte: zentrale Konzepte des Adelsethos

Forschungsprojekte

Abgeschlossene Projekte

Graduiertenkolleg "Vormoderne Konzepte von Zeit und Vergangenheit"
Sprecher:
Prof. Dr. Bernd Manuwald (10/1998 - 09/2002)
Prof. Dr. K.-J. Hölkeskamp (10/2002 - 09/2005)
Gefördert durch: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Laufzeit: 10/1998 - 09/2005

Römische Geschichte, Teil I: Die römische Republik
Prof. Dr. K.-J. Hölkeskamp, Professur für Alte Geschichte
Gefördert durch: Historisches Kolleg (Forschungsstipendium)
Laufzeit: 10/2005-9/2006

Von der militia equestris zur militia urbana. Der Wandel der Karrierefelder in der römischen Republik (Internationale Tagung)
Prof. Dr. K.-J. Hölkeskamp, Professur für Alte Geschichte; Dr. Wolfgang Blösel
Gefördert durch: Gerda Henkel-Stiftung
Laufzeit: 05/2008

Sinn (in) der Antike
Prof. Dr. Jörn Rüsen, Präsident des Kulturwissenschaftlichen Instituts NW; Prof. Dr. K.-J. Hölkeskamp
Gefördert durch DFG
Laufzeit 2002-2003

Imperia extraordinaria - Die außerordentlichen Imperien in der römischen Republik
Prof. Dr. K.-J. Hölkeskamp, Professur für Alte Geschichte
Gefördert durch: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Bearbeiter: Dr. Wolfgang Blösel
Laufzeit: 01/2007 - 12/2009

Republik der Rituale. Symbolische Kommunikation in der politischen Kultur der römischen Republik
Prof. Dr. K.-J. Hölkeskamp, Professur für Alte Geschichte
Laufzeit: bis 2011

Laufende Projekte

Theater der Macht: Rituale, Pomp und Prozessionen im antiken Rom
Prof. Dr. K.-J. Hölkeskamp, Professur für Alte Geschichte
Laufzeit: offen

Mitgliedschaften

  • seit 1985: Verband der Historiker Deutschlands
  • seit 1987: Cambridge Philological Society, Cambridge
  • seit 1988: Society for the Promotion of Roman Studies, London
  • seit 1989: MOMMSEN-GESELLSCHAFT. Verband der Deutschen Forscher auf dem Gebiete des Griechisch-Römischen Altertums
  • 1997-2001: Mitglied des Vorstandes der MOMMSEN-GESELLSCHAFT
  • seit 2003: Korrespondierendes Mitglied, Deutsches Archäologisches Institut

Herausgeberschaften etc.

  • seit 2000: Mitherausgeber, HERMES. Zeitschrift für Klassische Philologie; HERMES-Einzelschriften (Franz Steiner Verlag, Stuttgart)
  • seit 2002: Mitglied des „Comité Cientifico“, ORDIA PRIMA. Revista de Estudios Clásicos (Córdoba, Argentinien)
  • seit 2003: Mitherausgeber, Oldenbourg Grundriß der Geschichte (Oldenbourg, München)
  • seit 2004: Mitherausgeber, Kölner Historische Abhandlungen (Böhlau Verlag, Köln)

Mitarbeiter

Sekretariat:
Irmgard Bruns
Albertus-Magnus-Platz
D-50923 Köln
Tel.: +49 (0)221/470 5670
Fax: +49 (0)221/470 5935
E-mail: ibruns(at)uni-koeln.de